Kaufentscheidung LCD Fernseher

Teile mit anderen, was dir gefällt.

Es gibt ja nichts schöneres als die Vorfreude auf einen neuen LCD Fernseher! Das ist wie Weihnachten – egal zu welcher Jahreszeit. Es steht natürlich von vorn herein fest, dass es nicht igendein Flachbildschirm, sondern der 50Zoll-100Hz-FullHD-SuperCristallClear-An-der Wand-dezent-ins-Augespring-Fernseher sein wird!

Nachdem man dann das erste Mal die Preise gesichtet hat, schaut man ins Portemonnaie, dann auf die Größe des Wohnzimmers, dann wieder ins Portmonnaie und schließlich auf die 32 Zoll Fernseher und welchem man sich denn davon genauer ansehen sollte.

Für alle, die sich in einer solchen Situation befinden, habe ich mal meine Kriterien und letztendlich Empfehlungen zusammengetragen. Vielleicht hilft es jemandem in weniger als zwei Wochen zu einem sinnvollen Entschluss zu gelangen, – ich habe definitiv länger gebraucht…

Größe

Also, fangen wir mit der Größe an. Die Größe ist bekanntlich wichtig, sollte sich jedoch in erster Linie nach dem Abstand des Betrachters zum Fernsehgerät richten. Eine der vielen Faustregel besagt, dass der Betrachtungsabstand ca. das 3.5 fache der Bildschirmdiagonale sein sollte. Meines Erachtens nach passt das ganz gut. Bei mir wären das ca. 3m.

3m /3.5 / 2.54 = 33,7 Zoll. Hmm, schon das erste Problem…

Okay, 32 Zoll reichen“ sagen mein Verstand und meine Frau, die sich sonst immer widersprechen 🙂

Plasma oder LCD?

Nächste Frage ist welche Paneltechnik zum Einsatz kommen soll. Dass LCDTVs immer weniger Strom verbrauchen oder Plasma-Fernseher immer die satteren Farben haben, muss nicht zwangsläufig stimmen, tendenziell würde ich dem aber nicht widersprechen.

Bei 32 Zoll war diese Frage bei mir aber recht schnell geklärt. Ich habe nur LCD-Fernseher in dieser Größe gefunden.

Eigenschaften

Was der Fernseher alles können muss hängt in erster Linie davon ab, wofür man ihn verwenden will.

Für mich war klar, dass ich vor allem fernsehen (mit Sendungen gucken und so…), DVDs anschauen und auf meiner XBOX daddeln will. Später (aber hoffentlich nicht viel später) soll eine Playstation 3 die XBOX ersetzen und dann endlich sollen auch HD-Inhalte die Bildfläche füllen. Gimmiks wie Bilder über USB auf dem Fernseher ausgeben finde ich gut, sollte aber eher Aufgabe des Media-Centers werden. Die XBOX macht da einen guten Anfang, dank ModChip habe ich dort das XBOX Media Center laufen, das mir das Abspielen von Medien aus dem gesamten Netzwerk erlaubt.

Also, folgendes fand ich wichtig:

  • Darstellung von hochaufgelösten Videoinhalten,–> FullHD ?
  • Schlierenfreie Darstellung von schnellen Bewegungen –>100Hz und/oder schnelle Reaktionszeit?
  • Gute, vor allen Dingen natürliche Farbdarstellung
  • Integrierter DVBT-Tuner (ich hasse viele fummelige Fernbedienungen)
  • Anständiger Bildprozessor der Schwarz auch Schwarz darstellt, keine Artifakte erzeugt und schnelle Bewegungen und Schwenks ohne Ruckler erlaubt
  • Ansprechende Optik (Geschmacksfrage, ich weiß)
  • Anständiger Sound (Ich erwarte keine Klangwunder, aber auch kein Blechbüchsenklang)

Ich denke damit habe ich in etwa die gleichen Erwartungen an ein neues Fernsehgerät wie die meisten Käufer. Kein Plan ob 24p wirklich sinnvoll ist oder ob x.v.color ein unbedingen Muss darstellt. Was für mich zählt ist der subjektive Eindruck den man hat, wenn man vor der Kiste sitz.

Kandidaten

Als nächstes habe ich nach etlichen Recherchen eine Liste mit möglichen Kandidaten zusammengestellt:

  1. Philips 32 PFL 9603D
  2. Panasonic TX32 LZD 85F
  3. Sony KDL 32 W4000 E

Einen guten Vergleich der drei Modelle gibt es hier –> http://www.testberichte.de/d/compare.html?p=140831,138907,141419

Hier noch die Vor- und Nachteile der drei Modelle auf einen Blick:

Philips 32 PFL 9603D

philips-pfl9603d

+ FullHD

+ Ambilight (dachte immer ich würde nicht darauf stehen, aber wenn man es sieht… wow!)

+ sehr natürliche Farben

+ Ethernet-Anschluss

+ Testsieger in ALLEN Testberichten!

– Keine 100Hz, (dafür aber 4ms Reaktionszeit)

Preis: ca. 1200,-€

Panasonic TX32LZD85F

Panasonic TX32LZD85F

+FullHD

+100Hz

+ sehr natürliche Farben

– Kein USB

Preis: ca. 1000,- €

Sony KDL32W4000

Sony KDL32W4000E

+ FullHD

+ beste PC-Anbindung von allen Kandidaten

+ DVB-C Tuner (mir eigentlich Wurscht)

– schlechter Klang

– Keine 100Hz

Preis: ca. 900,-€

Zwischen den drei Kandidaten wollte ich mich also entscheiden. Und sowas ist hart! Wären es zwei Fernseher gewesen hätte ich letztendlich eine Münze geworfen, aber bei drei Kanditaten?

Einen guten Testbericht für Leute die den Fernseher als Monitorerstatz verwenden möchten gibt es bei

http://www.tomshardware.com

So ein Test ist recht hilfreich. Am besten hilft aber das persönliche Bestaunen in einem dieser Elektonikmärkte. Wenn man vorm Regal steht, wirkt das (HD-)Bild auf allen super (Beim Sony war alles irgentwie Bonbonfarben, aber das liegt wahrscheinlich an den Presets). Beim Ansehen von analogen Fernsehbild wird einem aber richtig schlecht. Das gilt wirklich für alle LCDTVs

Ansonsten konnte ich beim besten Willen keinen qualitativen Unterschied in der Darstellung ausmachen. Der Verkäufer meinte nur lapidar sie seien alle gut. Der Sony hätte noch einen DVB-C Tuner und wäre im Angebot. Ich solle den nehmen… Moment, das wäre zu einfach! Ausserdem muss ich sagen hat gerade der Besuch bei Mediamarkt dazu beigetragen, den Sony Fernseher doch als Option auszuschließen. Ich will diesen Fernseher nicht, warum kann ich nicht wirklich sagen. Er hat mir einfach nicht gefallen wollen.

Beim Panasonic hätte ich hingegen keine Bedenken. Der hat alle technischen Finessen, die ich mir wünsche und ist auch preislich durchaus interessant.

Zum Schluss ist es aber dann doch der Philips PFL9603 geworden.

Das Gerät sieht meines Erachtens nach viel eleganter aus als die anderen beiden – und das Ambilight ist sooooo schön 😉 Die Testberichte weisen den Philips jedesmal klar als den Benchmark unter den 32Zoll-Geräten aus. Der einzige Wermutstropfen ist der relativ hohe Preis. Da man sich aber (hoffentlich) nicht jedes Jahr einen solchen Fernseher kauft, habe ich dennoch bei Amazon zugegriffen.

Ob es sich gelohnt hat, werde ich bald berichten. Morgen schon könnte er bei mir im Wohnzimmer stehen (ähh… tronen)

Bis denn.